Wertschätzung

Wie sehe ich mich? Und wie siehst du mich?

Ob Wertschätzung echt gemeint ist oder nicht, spüren wir meist sehr schnell. Ein regelmäßiges Aussprechen von Lob und Anerkennung allein ist es jedenfalls nicht. Wertschätzung ist eine Haltung sich selbst und anderen gegenüber.
Sie beeinflusst das Wohlbefinden und die Arbeitsmotivation von Menschen positiv. Mal ist die Haltung gegeben, mal muss sie mühsam erarbeitet werden. Gelingt dies, können auftretende Schwierigkeiten mit Blick auf die Sache meist schnell geklärt werden. Das spart Zeit und Energie.
Nehmen Sie sich die Zeit!

Haltung

Nase hoch und Ellenbogen raus?

Wenn die Haltung nicht stimmt, ist alle Aneignung von an sich hilfreichen Methoden „für die Katz“. Sie wirken nicht (lange) und bringen auf Dauer keinen Erfolg. Respekt, Vertrauen, auf Augenhöhe sein sind einige Schlagworte, mit denen sich Haltung beschreiben lässt …
Man bekommt sie allerdings nicht von der Stange. Die Transaktionsanalyse nach Eric Berne bietet verständliche und lebensnahe Impulse für die Erarbeitung und persönliche Entwicklung eines eigenen Haltungs-Leitfadens. Seien Sie gespannt auf diese Reise.

Arbeitsfreude

Wir schaffen das – aber wie?

Die Liste dessen, was zu tun und zu erreichen ist, ist vielerorts lang und wird immer länger. Damit verbunden ist Druck, Stress und vielfach der Verlust an Arbeitsfreude. Gute Teamarbeit ist mehr als der Blick auf das, was zu erreichen ist.
Es lohnt sich, einmal innezuhalten, und darauf zu schauen, WIE sie miteinander auf dem Weg sind. Das Konsistenzmodell nach Klaus Grawe bietet hier hilfreiche Anregungen, um sich für das gemeinsame „Unterwegs-sein“ zu stärken.
In diesem Sinne: Machen Sie mal Pause!

Fallbesprechung

Was ist da passiert?

Vielleicht kennen Sie die sogenannten Kippbilder, auf denen je nach Blickrichtung verschiedene Bilder zu sehen sind. Zwei Gesichter oder doch ein Kelch? Was gibt es da zu sehen? Mit etwas Übung und Zeit werden verschiedene Bilder sichtbar.
Fallbesprechungen sind in diesem Sinne eine Schulung des eigenen professionellen Blicks, um Unterschiedliches besser sehen zu können, Unterschiede auszuhalten und sich für weitere gemeinsame Schritte zu entscheiden. Ein Auftakt dazu, Methoden der Fallbesprechung kennenzulernen, einzuüben oder die bereits vertraute Arbeitsform zu intensivieren.

Wählen Sie einen Fokus und ich gestalte für Sie und mit Ihnen einen Teamtag, der Sie auf Ihrem Weg weiterbringt. Der nächste Schritt ist einfach:
Sprechen Sie mich an!

Ich freue mich auf Sie